Melisse bei nervös bedingten Einschlafstörungen

Günter Havlena/pixelio.de

Jedermann kennt den typischen, fruchtigen Geruch der Melisse, wenn man die Blätter dieses Lippenblütlers zwischen den Fingern zerreibt.  Die Melisse (Melissa officinalis) wird als Staudenform zwischen 50cm und 90cm hoch und wird in der Heilmedizin schon lange Zeit erfolgreich kultiviert. Bei der Melisse dient überwiegend das wertvolle Öl als Wunderwaffe gegen vielerlei Beschwerden. Der zitronige Duft der Melissa officinalis wirkt wohltuend auf Körper und Geist und ist eine gutes Naturrezept bei nervös bedingten Einschlafproblemen.

Melisse – Wie erkenne ich diesen Lippenblütler?

Die Melisse hat einen auffallenden vierkantigen Stängel und ihre Blätter sind eierförmig und von gezackter Gestalt. Ihre Blüten können farblich, je nach Art, variieren von bläulich bis weißlich-gelb – jedoch sind die Melissenblüten eher klein und das Auffälligste ist, wie bereits eingangs erwähnt, ihr charakteristischer Zitronengeruch. Dieser Geruch ist Produkt der Ätherischen-Öl-Kombination, die sich in den Drüsenhaaren der Blätter befindet. Das Melissenöl wird daher als kostbares Rohprodukt durch das Pressen der Blätter gewonnen.

Melisse – Ein wahres Allroundtalent bei Schlafbeschwerden!

Mediziner bestätigen die antivirale, antioxidative und antiseptische Wirkung des Melissenöls in zuverlässigen Studien. In der traditionellen Heilkunde behandelte man sogar den Herpesvirus mit dieser Kulturpflanze und das mit großem Erfolg. Personen, die eine hohe Anfälligkeit für Herpes zeigen, könnten betroffene Hautregionen regelmäßig mit Melissensalbe behandeln, um störenden Bläschen vorzubeugen. Darüber hinaus gibt es im Kontext mit Schlafstörungen und innerer Unruhe zahlreiche Melissen-Produkte am Markt. Angefangen von altbekannten Melisse-Kräuterkombinationen, die konserviert in alkoholischer Form eine schlaffördernde Tinktur ergeben, bis hin zu alkoholfreien homöopathischen Varianten in Form von Globulies und Tropfen. Die helfende und nervenberuhigende Wirkung der Melisse aufgrund von ätherischen Ölen, Gerbstoffen und weiteren natürlichen Verbindungen kann auch mit leckeren, duftenden Gute-Nacht-Tees erzielt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>